Mehr Raum für die Würde des Menschen

Mehr Raum für die Würde des Menschen

Arkivet freds- og menneskerettighetsenter wird am 1. Februar 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Mehr Raum für die Würde des Menschen
Besuche bei der Stiftelsen Arkivet:

Unsere Ausstellungen sind bis zur Eröffnung des neuen Zentrums am 1. Februar 2018 geschlossen. Wir begrüßen Sie zu uns.

Unsere Ausstellungen:

Stiftelsen Arkivet Geschichte wird durch unsere Dauerausstellung, temporäre und virtuelle Ausstellungen mitgeteilt. Utstillingene åpner for publikum 1. februar 2018.

Von ein Tatort zu ein Denkmal:

Stiftelsen Arkivet im ehemaligen Staatsarchiv in Kristiansand im Zweiten Weltkrieg untergebracht war das Hauptquartier der Gestapo in Südnorwegen. In Nazi-Service-Gebäude war ein Symbol für Folter und Menschenverachtung. Heute ist das Haus gefüllt mit Aktivität, die zu einer Gesellschaft mit mehr Raum für die Würde des Menschen, basierend auf Freiheit und Demokratie beitragen.

Wir werden leben! Fünf Zeitzeugen aus dem Arkivet nach Ravensbrück

Im Zeitraum von 1940–1945 befanden sich 243 Frauen aus Agder im Gefängnis in Kristiansand. 14 von ihnen wurden in deutsche Gefangenschaft geschickt. 5 kamen nach Ravensbrück, das einzige Lager für Frauen im deutschen Konzentrationslagersystem.

"Der Widerstandskampf endete nicht vor 50 Jahren. Es wird von uns verlangt, dass wir ihn weiterführen, damit sich Menschenverachtung und Rassismus im Angesicht des Feindes, der niemals kapitulierte, nicht ausbreiten. Unsere eigene Gleichgültigkeit."
Paal-Helge Haugen, 1997

Motta nyheter direkte i din innboks!